Messerattacke in Zug von Kiel nach Hamburg: Zwei Tote in Brokstedt | NDR.de – Nachrichten

Stand: 25.01.2023 17:13

Am Mittwochabend griff ein Mann in einem Zug von Kiel nach Hamburg einen anderen Fahrgast mit einem Messer an. Er kann festgenommen werden.

Bei einem Messerangriff eines Mannes auf einen Fahrgast eines Regionalexpress von Kiel nach Hamburg sind am Mittwoch zwei Menschen getötet worden. Ein Sprecher der Bundespolizei Flensburg sagte, mehrere Menschen seien verletzt worden. Den Angaben zufolge griff der Mann den Reisenden kurz vor 15 Uhr vor Erreichen des Bahnhofs Brokstedt (Kreis Steinburg) mit einem Messer an.

Der mutmaßliche Täter wurde festgenommen

Nach Angaben des Polizeisprechers wurden neben zwei Toten auch zwei Menschen schwer und vier weitere leicht verletzt. Die Polizei nahm einen Mann zwischen 20 und 30 Jahren fest, der bei dem Angriff ebenfalls verletzt wurde – er befindet sich derzeit im Krankenhaus. Zu seiner Identität gibt es noch keine Informationen.

„Zu den Hintergründen der Tat können wir noch nichts sagen, wir sind dabei, uns einen Überblick über das gesamte Einsatzgebiet zu verschaffen“, sagte die Polizeisprecherin der Polizeiinspektion Itzehoe, Astrid Heidorn, am Tatort. “Wir haben um 14.55 Uhr einen Notruf erhalten – es gingen mehrere Notrufe von Fahrgästen ein, weil dieser Mann den Fahrgast mit einer Stichwaffe attackiert hat.” Dann rannte die Polizei weg, der Zug hielt am Bahnhofsgelände in Brokstedt. „Die Zahl der Fahrgäste im Zug kennen wir noch nicht, sie werden zunächst bewacht“, sagte der Sprecher, „uns liegen noch keine Identitäten der Verletzten und Toten vor. Das muss alles abgeklärt werden.“

Auch Lesen :  Mit nachhaltigen Lösungen gegen den bedrückenden Klimawandel

Der Innenminister war von der Aktion überrascht

“Es ist schrecklich”, sagte Schleswig-Holsteins Innenministerin Sabine Sütterlin-Waack, als sie sich zum ersten Mal zu der Tat äußerte, “wir sind völlig schockiert und entsetzt, dass so etwas passiert ist.” Landespolizei und Bundespolizei sind vor Ort, die Staatsanwaltschaft ermittelt. Die Hintergründe sind laut Polizei noch unklar. Die Station wurde wegen polizeilicher Maßnahmen geschlossen, Augenzeugen zufolge ist die Lage auf dem Gelände noch immer unübersichtlich.

NDR-Logo

Source

Leave a Reply

Your email address will not be published.

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button